|   Pfalzgrafenweiler   |   Deutschland

Mit der Smart Factory zur vernetzten Schreinerei

Durch den Drang nach immer kürzeren Durchlaufzeiten und den Wunsch der Kunden nach individuellen Produkten werden alternative Fertigungsprozesse und der dazu passende Informationsfluss auch im Handwerk immer wichtiger.

Dabei hilft sowohl die Smart Factory – mit einem neuen Fertigungs- und Logistikkonzept, das auf eine flexible und kundenspezifische Fertigung abgestimmt ist – als auch ein durchgängiger Informationsfluss.

Mit kleinen autonomen Fertigungsinseln kann in Zukunft die benötigte Flexibilität erreicht werden. Dabei helfen beispielsweise die Automatisierung von Rüstprozessen und die Beschickung und Stapelung der Teile durch Roboter. Dies erlaubt, die Maschinen auf die verschiedenen Produkte und maschinellen Anforderungen anzupassen und reduziert gleichzeitig die Fertigungskosten.

Den optimalen Materialfluss zwischen den flexiblen Fertigungsinseln stellen selbstfahrende, autonome Transportfahrzeuge sicher. Für den optimalen Teiletransport übermittelt ein Leitrechner die aktuellsten Informationen des Fertigungszustands. So wird jede Maschine optimal genutzt.

Dafür werden viele Daten und der richtige Informationsfluss gebraucht. Nach einer ersten Analyse der aktuellen Daten-Situation, Produkte und Ziele, erarbeiten wir ein maßgeschneidertes Datenkonzept, welches zu Ihren individuellen Anforderungen passt. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese mittel- bis langfristig umsetzen können und leiten gemeinsam die nächsten Schritte ein.

Haben Sie Interesse auch aus Ihrer Schreinerei eine Smart Factory zu machen?
Sprechen Sie uns in Halle 10.1.

Zurück zur Übersicht